170 Jungs & Mädels feierten im Ferry

Ferry_newsEin maßlos geiler Abend am 13. im Ferry (Hannover-Linden). Die letzten Feiernden wurden um 7:00 Uhr in der Früh am Steintor gesichtet. Es begann druckvoll mit DESONA, die mit Ihrem Melo-Core zu überzeugen wußten und zahlreiche Songs aus Ihrem Album "The Grey in White" den Zuschauern entgegenschmetterten. Spürbar brach der Damm zwischen Bühne und Zuschauern.

Als GROVE auf die Bühne kamen wurde jeder Song von vorn herein frenetisch abgefeiert und der Saal verwandelte sich nach und nach in eine kochende, schwitzende Bude. Man merkte der Band an, dass Sie ein halbes Jahr Live-Pause hatten. GROVE waren heiß drauf die Bühne zu rocken, was Ihnen zweifelsfrei gelang! Man kann es so unterschreiben: Grove - Linden - Heimspiel!

Nach soviel geiler Livemusik feuerten wir den Zuschauern zum Schluß eine Covernummer nach der anderen um die Ohren. Staying Alive oder Mambo No 666 waren dabei nur einige Highlights der Show. Ihr wart das geilste Publikum der Welt, aber das wißt Ihr ja schon. Von allen Bands ein DICKES Dankeschön für den unvergesslichen Abend.

See you soon!